Risiko Management

Compliance: Solvency II und IFRS 17 langfristig einhalten

banner shape

Ihre Herausforderung

Lebens- und Rentenversicherer werden immer stärker reguliert. Mit der Solvency II-Richtlinie und den Verfahrens- und Offenlegungsvorschriften nach IFRS 17 wurden deutlich erhöhte Anforderungen an das Kapital- und Risikomanagement definiert.

Um diese Anforderungen zu erfüllen, benötigen Sie leistungsstarke Analyse- und Simulationstools. Nur mit solchen Tools lassen sich alle erforderlichen Daten zur Absicherung der Finanzstabilität und Profitabilität Ihres Unternehmens generieren. Mit geeigneten Risikomanagementtools können Sie die Folgen Ihrer Entscheidungen aus verschiedenen Blickwinkeln analysieren, besser validierte Entscheidungen treffen und sicherstellen, dass Sie den Compliance-Anforderungen immer einen Schritt voraus sind.

Unsere Antwort

Keylane ALM ist ein leistungsfähiges Tool für deterministische und stochastische Projektionen der Aktiva und Verbindlichkeiten Ihres Unternehmens. Keylane ALM wurde als Hilfsmittel zur strategischen Entscheidungsunterstützung entwickelt. Es ist ein einsatzbereites Tool zur Berechnung stochastischer Faktoren nach Solvency II und erwartungstreuer Schätzungen nach IFRS 17.

Keylane Valuation wurde entwickelt, um komplizierte Berechnungen zu Cashflows und Marktbedingungen sowie Stresstests durchzuführen und Compliance-Anforderungen effizient zu erfüllen. Das System unterstützt schnelle Reaktionen auf interne und externe Anforderungen und schafft gleichzeitig eine solide Basis für das Rechnungs- und Berichtswesen.

Mehr als eine Software

Wer schnell vorankommen will, sollte allein gehen. Wer weit kommen will, gemeinsam mit anderen.
Software-Implementierung ist nach unserer Überzeugung immer ein Teamprozess. Die Bereitstellung unserer Risikomanagementtools für Ihr Unternehmen, die Anpassung an Ihre Prozesse und die Integration in Ihre Systeme erfordern enge Zusammenarbeit. Mithilfe der erfahrenen Berater unseres Implementierungsteams und einer Reihe von

Wichtige Vorteile

  • Berechnung der Solvency II-Bilanz mit stochastischen und deterministischen Verfahren
  • Berechnung von Verbindlichkeiten mit erwartungstreuen Schätzungen und Risikoanpassungen nach IFRS 17
  • Konsolidierung von Etatprognosen, Anlagepolitik, Ad-hoc-Analysen usw.
  • Ermöglicht Managementaktivitäten im Rahmen des Projekts auf Grundlage von Einzelpolicen, schafft einen verlustabsorbierenden Puffer sowohl für einzelne Geschäftszweige als auch für das gesamte Unternehmen
Mehr Informationen

Möchten Sie mehr Informationen dazu oder möchten Sie eine Demo anfordern? Bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf, indem Sie das Formular ausfüllen.